Viehscheid in Oberstaufen und Thalkirchdorf

In Oberstaufen, dem größten zusammenhängenden Alpgebiet Deutschlands, werden derzeit 166 Alpen auf 3.823 ha "Lichtweidefläche" bewirtschaftet. Sobald die Bergwiesen nach der Schneeschmelze ausreichend Grünfutter tragen wird das Jung- und Milchvieh zum "Alpsommer" auf die hochgelegenen Weiden getrieben. Auf den bunt blühenden und saftigen Wiesen sind sie dann bis zum Abtrieb Mitte September in der Obhut des Älplers.

Der stete Wechsel von bunten Bergwiesen und dunkelgrünen Wäldern an den Berghängen unter der Nagelfluhkette, der immer wieder neue Blick auf Bergbauernhöfe, Alpen und Allgäuer Braunvieh eröffnet sowie die ausgezeichneten Wanderwege haben Deutschlands einziges Schroth-Heilbad zu einem der beliebtesten Wanderorte in Deutschland gemacht.

Staufner Viehscheid

Zwischen 80 und 120 Tage dauert der Bergsommer für Jungtiere und Milchvieh auf den hoch gelegenen Bergweiden um Oberstaufen.

Mitte September ziehen die Hirten mit ihren Herden wieder zum "Viehscheid" ins Tal. Zwischen Oberstaufen und Thalkirchdorf warten schon am frühen Vormittag zahlreiche Gäste auf das Geläut der Schellen und Glocken. Alle Augen suchen das "Kranzrind" an der Spitze jeder Herde, signalisiert doch sein bunter Blumenschmuck, dass Hirte und Tiere den Sommer am Berg unfallfrei überstanden haben.

Auf dem Scheidplatz werden die Tiere gut genährt und gesund ihren Besitzern übergeben und auf die hofnahen Weiden oder in die Stallungen gebracht. Unter den Hirten werden die begehrten "Scheidschellen" verlost. Dann geht der Viehscheid im Festzelt weiter - mit Tanz, Volksmusik und Bier.

Bildnachweis: Oberstaufen Tourismus

Oberstaufen Alpabtrieb
Oberstaufen Viehscheid
Viehscheid Oberstaufen


Viehscheid in Oberstaufen - Kurzübersicht

WANN: Freitag, 15.09.2017
UHRZEIT: ab 08:30 Uhr
HERDENGRÖSSE: ca. 700 Stück
WO: Scheidplatz in Höfen / Oberstaufen, 87534 Oberstaufen (Steibis)
INFO-TEL.: 08386 93000

Viehscheid in Thalkirchdorf - Kurzübersicht

WANN: Freitag, 22.09.2017
UHRZEIT: ab 09:00 Uhr
HERDENGRÖSSE: ca. 600 Stück
WO: Festplatz Thalkirchdorf
INFO-TEL.: 08386 93000

Warum...?

... haben die Kühe am Viehscheid Zugglocken anstatt Blechglocken? Weil sie dadurch schneller laufen. Sonst würden sie von der Alpe gemütlich hinunter laufen und immer wieder etwas essen.
Wissenswertes

Tipp: Winter

schneeschuhwandern-allgaeu Schneeschuhwandern das neue Wintersporterlebnis. Schneeschuhe Lagerverkauf in Immenstadt.

Sommer 2017

SUP-allgaeuSUP CENTER ALLGÄU mit großer SUP Board Auswahl & SUP Touren und SUP Shop in Rauhenzell!
Es gibt auch eine große Auswahl an SUP Paddel!