Informationen über die Alpen im Kleinwalsertal

Obere Spitalalpe

Die obere Spitalalpe liegt Tal einwärts gesehen auf der rechten Seite des Derratals. Auf den Alpfutterflächen zwischen 1450 und 1950 m durften 69 Rinder, zwei Milchkühe, vier Ziegen, sieben Hühner und zwei Schweine unter der Obhut der umsichtigen Hirtefamilie ihre Sommerfrische erleben. Viele hochalpine Bergtouren sowie der beliebte Rundwanderweg führen zur bewirtschafteten Alphütte (Mittlere Spitalalpe) und sind ein beliebtes Ausflugsziel für viele Wanderer, nicht zuletzt aufgrund der vor Ort selbsterzeugten Milch- und Käsespezialitäten.

Alpe Bärgunt

Die Alpe Bärgunt erstreckt sich von der Bärgunthütte in 1390 m bis zum Hochalppass an der Grenze zu Warth in 2037 m Höhe. Sie ist die älteste dokumentierte Alpe des Tales. 254 Stück Jungvieh, acht Milchkühe und zwölf Pferde werden von einem Meisterhirt, einer Hirtin und vier Kleinhirten betreut. Das Bärgunttal (Baad) bietet durch seinen leicht begehbaren Rundwanderweg über die bewirtschaftete Bärgunthütte und Alpe Widderstein eine wunderbare Erholungstour. Ab der Bärgunthütte wird das Tal alpiner und gute Wanderausrüstung ist erforderlich. Die Bergtour rund um den Widderstein verläuft zu einem großen Teil über dieses Alpgebiet.

Zwerenalpe und Außerkuhgehren

Die Zwerenalpe liegt im Ski- und Wandergebiet der Kanzelwandbahn. Die Alpfläche beginnt auf 1500 m und reicht bis zur Bergstation auf 1950 m. Von der Kanzelwandbahn aus ist das markante „Alpdörfchen“, bestehend aus fünf Alphütten mit Stallungen und einer kleinen Kapelle, zu sehen. Die Außerkuhgehrenalpe liegt im benachbarten Talkessel über dem Kuhgehrensattel am beliebten Wanderweg nach Hirschegg oder ins Wildental mit herrlichem Ausblick auf das Kleinwalsertal. Beide Alpen wurden von einem Hirten und einer Hirtin betreut, die unterstützt von einem Kleinhirten, für das Wohl der zwei Hirtenkühe, 145 Jungtiere, fünf Milchziegen, fünf Hennen und zwei Schweine sorgten.

Alpe Galtöde-Schwarzwasser

Das Alpgebiet mit den Alpen Galtöde, Melkochsenhof, Knechtsälpele und der Alpe Schwarzwasser erstreckt sich im Schwarzwassertal von 1350 bis 1600 m. 152 Stück Galtvieh, 22 Mutterkühe und sechs Pferde wurden durch eine Hirtin und zwei Junghirten betreut. Direkt angrenzend an die Jungviehalpe Galtöde liegt die Kuhalpe Melköde. An einem sehr schönen Wanderweg gelegen, bietet die bewirtschaftete Genusshütte (1350 m) überwiegend Produkte aus eigener Sennerei, welche die Milch der 26 Kühe verarbeitet. Zusätzlich wurden 14 Alpschweine ausschließlich mit frischer Molke und Getreide gefüttert.

Zurück zum Viehscheid Kleinwalsertal.

Text: Kleinwalsertal Tourismus
Bildrechte: ©Kleinwalsertal Tourismus eGen, Fotograf Frank Drechsel

Viehscheid im Kleinwalsertal - Kurzübersicht

WANN: Samstag, 19.09.2020 ABGESAGT!
UHRZEIT: ab 08:15 Uhr
HERDENGRÖSSE: über 700 Stück von der Alpe Innerduura-Stierhof, der Alpe Bärgunt, der Zwerenalpe-Ausserkuhgehren und der Alpe Galtöde-Schwarzwasser
WO: Scheidplatz in Riezlern gegenüber der Zwerwaldstraße in der Walserstraße (Breitachbrücke)
INFO-TEL.: +43 5517 511 40

Warum...?

... haben die Kühe am Viehscheid Zugglocken anstatt Blechglocken? Weil sie dadurch schneller laufen. Sonst würden sie von der Alpe gemütlich hinunter laufen und immer wieder etwas essen.
Wissenswertes

Tipp: Winter

schneeschuhwandern-allgaeu Schneeschuhwandern das neue Wintersporterlebnis. Schneeschuhe Lagerverkauf in Immenstadt.

Sommer 2019

SUP-allgaeuSUP CENTER ALLGÄU mit großer SUP Board Auswahl & SUP Touren und SUP Shop in Rauhenzell!
Es gibt auch eine große Auswahl an SUP Paddel!